logo  
   
2 Generationen Familie Mathier
     
 
Eine Familientradition
  • Ferdinand Mathier

Die Familie Mathier ist erstmals 1387 urkundlich in Salgesch erwähnt. Mehr als 600 Jahre Tradition und Weingeschichte verbinden uns mit dem Weindorf. Der Stein zur heutigen Weinhandlung wurde von unserem Urgrossvater Ferdinand Mathier gelegt. Als engagierter Rebbauinspektor verstand er die Bedeutung der Bodenbeschaffenheit, der Reblage und des Mikroklimas. Es ist wesentlich sein Verdienst, dass in den besten Lagen in Salgesch der Pinot Noir und der altehrwürdige Cornalin angebaut wurden.
Grossvater Oskar, Vater Adrian und Sohn Diego haben bis heute bevorzugte Lagen im Walliser Weinland erworben. Wir nutzen die reiche Vielfalt des Rhonetals und legen grossen Wert auf die sorgfältige Abstimmung zwischen Traubensorte und Lage. Im Laufe der Zeit sind rund 25 Hektar hervorragender Cru-Lagen von Salgesch bis Chamoson in den Besitz der Familie Mathier gekommen.

 
 
Impressum  |  Sitemap  |   rss facebook